Simone R.

Als ich vor  5 Jahren das erste Mal Yoga praktizierte, ahnte ich nicht, welche Wichtigkeit es einmal in meinem Leben spielen würde.  Über die Jahre habe ich alles über Yoga aufgesaugt:  habe die verschiedensten Yogastile ausprobiert, reiste viel und beschäftigte mich mit Meditation und anderen spirituellen Lehren.

Ich bin ausgebildete Hatha Yogalehrerin nach der Tradition von Sivananda Yoga. Sivananda Yoga  ist eine eher sanfte, sich selbstbeobachtende Yogapraxis, da sich jede Stunde um 12 Schlüsselposen aufbaut.  Diese 12 Übungen dienen  der Stimulation der 12 Chakren, die von unten nach oben aufgebaut sind.

Yoga bedeutet für mich, sich von allem zu befreien was einen daran hindert eins zu sein mit allem was ist, um dankbarer, glücklicher, zufriedener und vorallem mitfühlender durchs Leben zu gehen.